News

Laccario nicht in Riem: "Gehen von Infekt aus"

Manfred Ostermann (li.) mit Laccario
Manfred Ostermann (li.) mit Laccario

Alles war bereit für das Comeback des letztjährigen Derbysiegers Laccario, der bereits mit Jockey Bauyrzhan Murzabayev für den Großen Dallmayr-Preis angegeben war. Doch am Dienstag fehlte der Name des von Andreas Wöhler trainierten Ittlingers im Starterfeld des Riemer Gruppe I-Rennen.

„Laccario hatte Fieber bekommen. Gestern hat unsere Ärztin eine Blutprobe genommen, die Ergebnisse erwarten wir heute. Wir gehen von einem Infekt aus“, so Manfred Ostermann am Mittwoch gegenüber der Sport-Welt. „Wir sind sehr enttäuscht, denn der Hengst war auf einem richtig guten Standard. Seine Arbeiten am vergangenen Dienstag und Samstag waren sehr zufriedenstellend. Aber jetzt verlieren wir wieder Zeit“, sagte der Ittlingen-Boss weiter.

„Nach jedem Championats-Jahr haben wir ein bescheidenes Jahr, das habe ich schon öfters erlebt." Nun peilt man mit Laccario den Preis von Europa an, aber auch der Prix Gontaut-Biron könnte laut Ostermann ein Ziel für den vierjährigen Scalo-Sohn sein. Beide Rennen werden am 15. August entschieden.

(22.07.2020)