News

Laccario mit Pedroza - Neun im Fürstenberg-Rennen

Laccario unter Eduardo Pedroza
Laccario unter Eduardo Pedroza

Neun Pferde kommen nach der Vorstarterangabe vom Mittwoch noch für das zur Gruppe III zählende Fürstenberg-Rennen (27.500 Euro) über 2400 Meter am Sonntag in Hoppegarten in Frage (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Nun wird auch der Derbysieger des Vorjahres, Laccario (Andreas Wöhler), sein Comeback geben, nachdem er zuletzt kurzfristig vom Großen Dallmayr-Preis abgemeldet werden musste. Im Sattel des Scalo-Sohnes feiert auch Eduardo Pedroza sein Comeback auf Gruppe-Ebene. Nach einer überstandenen Hüft-Operation kehrt der Jockey in Hoppegarten zurück in den Rennsattel.

Neben dem Ittlinger sind auch Be My Sheriff (Henk Grewe/Andrasch Starke), Nathan Mnm (Werner Haustein/Carlo Fiocchi), Kiss The Wind (Anna Schleusner-Fruhriep/Michael Cadeddu), Moonlight Man (Markus Klug/Maxim Pecheur), Notre Ruler (Peter Schiergen/Lukas Delozier), Memphis (Roland Dzubasz/Michal Abik) und die nachgenannte Apadanah (Bohumil Nedorostek/Clement Lecoeuvre) schon mit Reiter angegeben. Lediglich Kaspar (Markus Klug) war am Mittwoch noch ohne Jockey (Zum Racebets-Langzeitmarkt).

(05.08.2020)