News

Kronprinz und Degas in Richtung Dubai

Kronprinz (re.) und Degas betreten den Container

Aus Deutschland haben sich bereits gestern Markus Klugs Degas und Peter Schiergens für Abdulmagid Alyousfi trainerter Kronprinz, der für die Zeit in Dubai von Trainer Erwan Charpy auf seine Rennen vorbereitet wird, auf den langen Weg in Richtung Süden gemacht.

Am heutigen Freitagabend haben beide in England den Flieger betreten, treten die Reise also gemeinsam an. Degas soll bereits am 3. Januar das erste Mal antreten. Sein Trainer hat für den Wallach von Eckhard Sauren eine Gruppe III-Prüfung über 1800 Meter auf der Grasbahn ausgesucht. „Am 3. und am 24. Januar soll er laufen, so ist aktuell der Plan. Danach sehen wir weiter. So lange bleibt er aber auf jeden Fall vor Ort“, so Klug  über seinen ersten Starter im Wüstenemirat. Diesbezüglich mehr Erfahrung hat Kollege Schiergen bereits.

Stall Domstadts Ross zum Beispiel war in den letzten Jahren ein regelmäßiger Wüsten-Starter. Der Acclamation-Sohn hätte fast sogar mal am World Cup-Tag gewonnen, nur mit einem Hals zurück landete er damals in der Godolphin Mile auf dem Ehrenplatz. Doch weiß der Kölner Trainer und ehemalige Spitzenjockey auch wie es sich anfühlt unter der heißen Wüstensonne Siegerluft zu schnuppern. Denn er zeichnet wohl bis heute - die Statistiker werden es wissen - für den einzigen hiesigen deutschen Dreifachsieger in Dubai, Stiftung Gestüt Fährhofs Quijano, verantwortlich.

(21.12.2018)