Wieder ein Gruppe I-Sieger im Stadtwald? | GaloppOnline

Wieder ein Gruppe I-Sieger im Stadtwald?

Poldi's Liebling

Am Sonntag ist es endlich soweit. Im Krefelder Stadtwald startet die von vielen herbei gesehnte grüne Saison. Sieben Rennen werden es zum Grasbahnauftakt wohl werden, nachdem ein unteres Handicap über 1200 Meter dem Rotstift zum Opfer gefallen ist.

Neben den beiden Leistungsprüfungen für den Derbyjahrgang und dem Ausgleich II wird auch das Altersgewichtsrennen über 2050 Meter einige Blicke auf sich ziehen. Denn in diesem starten mit Andreas Wöhlers für den Stall Audenhove vorbereiteten Poldi´s Liebling und Peter Schiergens Neuzugang Boscaccio zwei Gruppesieger. Boscaccio gewann 2016 u.a. das Kölner Unionrennen, Poldi’s Liebling schnappte sich 2017 das Herzog von Ratibor-Rennen. Und der erste Renntag in der Samt- und Seidestadt ist vor allem für hoffnungsvolle Vierjährige ein gutes Omen.

Warum? Vor vier Jahren gab dort der Schlenderhaner Ito (Jean-Pierre Carvalho) sein Jahresdebüt, stieg im gleichen Jahr im Großen Preis von Bayern zum Gruppe I-Sieger auf, siegte ein Jahr später auch im Kölner Gerling-Preis. 2016 war es kein Geringerer als der ebenfalls von Carvalho betreute Guignol, der den Krefelder Saisonauftakt als Aufgalopp zu höheren Weihen nutzte. Auch er war im gleichen Jahr noch im Münchener Gruppe I-Highlight erfolgreich, drei weitere Gruppe-Treffer folgten fünfjährig. Man darf am Sonntag also vor allem auf den Auftritt von Poldi´s Liebling gespannt sein. Sein Trainer hatte schon immer Mumm auf ihn und das richtige Alter bringt er auch mit.