News

Klug zwischen Freude und Enttäuschung

Markus Klug
Markus Klug

Vier Pferde hatte Markus Klug im Preis des Winterfavoriten am Start, am Ende war es eine Mischung zwischen Freude und Enttäuschung. (zum Video)

Der 3,1:1-Favorit Antero enttäuschte auf der ganzen Linie. „Das kann nicht stimmen, da werden wir schauen müssen, was da los war“, so der Coach.

Der Röttgener Ariolo wurde Vierter. „Eine starke Leistung, wenn man bedenkt, dass er sich verletzt hatte vor dem Start.“ Das Malheur passierte, als der Starter die Boxen öffnete, als The Iconist in der Maschine unruhig wurde. „Dabei hat Ariolo sich verletzt, er hat aus dem Maul geblutet nachher. Dafür war die Leistung sehr stark.“

See Hector ist auf den mit 20.500 Euro dotierten dritten Platz gelaufen. „Eine starke Leistung“, so Klug, „er kam noch gut ins Rennen. Das hat mir gefallen.“

Schwarzer Peter schließlich war überraschend das stärkste Klug-Pferd in dessen Vierer. „Sehr gut, eine tolle Leistung, er hatte auch schon sehr gut gearbeitet.“

(10.10.2021)