News

Klug: "Sehr zufrieden" - Wagnis wohl ins Derby

Markus Klug

Mit vier Volltreffern ein erfolgreiches Pfingst-Wochenende hat Trainer Markus Klug hinter sich. Für GaloppOnline.de blickt der Trainer aus Heumar am Dienstagmorgen kurz zurück, gibt gleichzeitig auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft:

„Wir haben vier Rennen gewonnen, davon zwei auf Black Type-Level, dazu der zweite Platz von So Moonstruck in der Union. Das war ein tolles Wochenende für uns, wir sind sehr zufrieden. So Moonstruck geht es gut, er ist zurück im Stall und macht einen guten Eindruck. Wir halten ihn jetzt fit, machen aber natürlich nicht mehr allzu viel mit ihm und freuen uns auf das Derby (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt). Wagnis wird auch in Hamburg laufen. Sie hat zwar noch eine Nennung für die Mehl Mülhens-Trophy, aktuell sieht es aber auch bei ihr nach einem Derbystart aus. Ankunft könnte mit den beiden reisen, der Lange Hamburger ist eine Option für sie.“

Für Well Disposed, am Sonntag Vierte zu ihrer Stallgefährtin Wagnis im Berliner Diana-Trial und ebenfalls u.a. noch mit einer Derbynennung ausgestattet, hat man die Pläne für das Blaue Band laut ihrem Coach zu den Akten gelegt. Über den weiteren Weg von Schwarzer Peter, gestern Fünfter im Kölner Union-Rennen, ist indes noch nicht entschieden. „Vielleicht ist er doch nicht so der ganz große Steher. Wie es mit ihm weitergeht, werde ich jetzt mit den Besitzern besprechen“, so Klug, für den am Wochenende ansonsten auch Santorini und Lively gepunktet hatten, weiter.

 

(07.06.2022)