News

Klassiker für Sea The Moon-Tochter?

Jessica Harington (Archiv)
Jessica Harington (Archiv)

Jessica Harrington hat zwei aussichtsreiche Stuten im Stall. Albigna und Alpine Star könnten beide in diesem Jahr zu klassischen Siegerinnen werden. Beide stehen im Besitz der Niarchos-Familie.

Albigna konnte zweijährig die Airlie Stud Stakes (Gruppe II) auf dem Curragh gewinnen und war im Oktober im zur Gruppe I zählenden Prix Marcel Boussac in ParisLongchamp erfolgreich. Die Zoffany-Tochter beendete die Saison mit einem vierten Platz im Breeders' Cup Juvenile Fillies Turf in Santa Anita. Sie könnte die 1000 Guineas in Newmarket in Angriff nehmen, aber auch das französische Pendant ist möglich.

Ihre Stallgefährtin Alpine Star, eine Sea The Moon-Tochter, hat seit August, als sie die Gruppe II Debutante Stakes gewann, keine Rennen mehr bestritten. Sie soll eine ähnliche Route wie Albigna bestreiten. Die beiden Stuten sollen allerdings nicht aufeinandertreffen, wie Alan Cooper, Racing Manager der Niarchos-Familie betonte. Albigna wird voraussichtlich nach den englischen oder französischen Guineas auf der Meile bleiben, für Alpine Star könnten danach Rennen über weitere Distanzen anstehen.

(19.02.2020)