News

Klasse: Kellahen siegt schon wieder!

Kellahen bleibt 2020 unbesiegt
Kellahen bleibt 2020 unbesiegt

Der dreijährige Kellahen entwickelt sich mehr und mehr zum Phänomen, denn der Wiesenpfad-Sohn baute am Samstag mit seinem dritten Saisonsieg eine Bestmarke weiter aus. Bereits vor dem Start in der dritten Tagesprüfung in Dresden war der von Sarka Schütz trainierte Hengst der erste Vertreter seines Jahrgangs in Deutschland, der 2020 zwei Rennen gewonnen hatte. Jetzt kam nach der 1900-Meter-Prüfung in Seidnitz der dritte hinzu. (zum Video)

Und das wieder in wirklich klasse Manier. Unter Andre Best, der seinen Partner unterwegs an zweite Stelle galoppieren ließ, löste sich der in den Farben von Karin Brieskorn laufende Hengst in der Geraden ganz leicht vom Rest des Feldes und machte so den Sieg-Hattrick perfekt. Dabei machte ihm auch das hohe Gewicht überhaupt nichts aus. Trotz der zu tragenden 61 Kilogramm kam der als Zweitfavorit zu einer Quote von 2,7:1 gestartete Hengst, der 2018 auf der BBAG-Auktion für 9.000 Euro in jetzigen Besitz überging, zu einem leichten Sieg.

"Ich hatte einen perfekten Rennverlauf mit ihm und in der Geraden war es dann wie ein D-Zug. Da ist noch jede Menge im Tank!", so der Siegreiter Andre Best, der sich auskennen sollte, denn er saß nun bei jedem Start des 2020 noch unbesiegten Kellahen im Sattel.

Da stellt sich doch automatisch die Frage, wohin der Weg für so einen erfolgreichen Dreijährigen noch führen kann. Eine erste Nennung für ein besseres Rennen wurde jedenfalls schon abgegeben, denn der aus der Zucht von Klaus Henning Schmook stammende Kellahen, ist neben einigen Auktionsrennen auch für das Derby Trial in Hannover am 28.Juni eingeschrieben wurden, dass auf Listenebene entschieden wird.

Favorit Koffi Star (Hans-Jürgen Gröschel) belegte Rang Drei, noch vor ihm landete Sky Emperor (Roland Dzubasz).

 

(13.06.2020)