News

Kerrin McEvoy in der Diana für Andreas Wöhler

Kerrin McEvoy und Andreas Wöhler
Kerrin McEvoy und Andreas Wöhler

Kerrin McEvoy, Spitzenjockey aus Australien, wird am 7. August in Düsseldorf reiten.

Der dreifache Siegjockey im Melbourne Cup, der auch in Europa schon große Erfolge feierte – unter anderem gewann er mit Rule of Law 2004 das St Leger in Doncaster – ist für Trainer Andreas Wöhler im Einsatz und wird im Henkel-Preis der Diana die von ihm für Australian Bloodstock trainierte Toskana Belle reiten. Das bestätigte Wöhler am Mittwoch auf Nachfrage. "Am Samstag davor ist der beim Shergar Cup in Ascot", so Andreas Wöhler.

Die aus der Zucht der Ecurie Normandie Pur Sang von Simon Springer stammende Shamalgan-Tochter Toskana Belle wurde nach ihrem Listensieg in Düsseldorf über Ronald Rauscher, der die Aktivitäten der australischen Besitzergemeinschaft in Europa koordiniert, verkauft und muss nun noch für die Diana nachgenannt werden.

Der 41jährige McEvoy, der in Deutschland 2004 und 2005 den Großen Preis von Baden (Gr. I) mit Warrsan und 2006 den Rheinland-Pokal (Gr. I) mit Cherry Mix gewinnen konnte, wird an diesem Tag noch drei weitere Male für Andreas Wöhler in den Sattel steigen. Im Fritz Henkel Stifungrennen, der Gruppe III, Prüfung sitzt er im Sattel von Peace Warrior, im BBAG Auktionsrennen reitet er Stall Turffighters Conan, im Zweijährigen-Rennen ist er auf Stall Triple A’s De La Soul angegeben.

Es ist nicht das erste Mal, dass Wöhler und McEvoy ein Team bilden. 2017 saß der Jockey im Melbourne Cup im Sattel des von Wöhler trainierten Red Cardinal.

 

(27.07.2022)