News

Kein Klug-Starter in den 2000 Guineas

Beim Blick auf das derzeitige Feld des Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas fällt auf (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt), dass ein Starter von Markus Klug fehlt.

Das ist bei der tollen Stallform, insbesondere mit dem dreijährigen Pferden, doch etwas verwunderlich. So waren der Röttgener Sean und Gestüt Schlenderhans More No Never bis zuletzt für den Klassiker gehandelt. Dass beide gestrichen wurden hat allerdings Gründe. Wie Markus Klug am Mittwochmorgen gegenüber der Sport-Welt bekannt gab, hat sich Sean bei seinem Maidensieg eine Zerrung zugezogen, der Start in 1600-Meter-Prüfung am Pfingstmontag kommt etwas zu früh.

Bei More No Never hat man sich dazu entschieden ihn aus dem Rennen (zum Racebets-Langzeitmarkt) zunehmen, weil die Meilendistanz als zu lang für den No Nay Never-Sohn erachtet wird.

(27.05.2020)