News

Junge Besitzervereinigung-Pferd komplett syndikatisiert

Keine zwei Wochen nach der Bekanntgabe, dass die Junge Besitzervereinigung ihren lang gehegten Traum vom ersten Rennpferd erfüllt hat, sind alle Anteile an der noch namenlosen, zweijährigen Mehmas-Tochter sind nun verkauft.

Die vielversprechende Pferdedame wird nun an den Rennstall der Jungen Besitzervereinigung übertragen. Ihre Mutter Asrafairy ist eine nahe Verwandte der Gruppepferde Fairyland, Now or Never, Land of Dreams, sowie des europäischen Champion-Sprinters Dream Ahead. Schon seit letzter Woche befindet sich die Stute in Köln beim mehrfachen Champion-Trainer Peter Schiergen im Training.

Nun gilt es, einen Namen für das noch namenlose Pferd zu finden. In diesem für Besitzer spannenden und wichtigen Prozess werden insgesamt 48 Anteilseigner eingebunden sein. Viele von diesen sind erstmals Besitzer bzw. Mitbesitzer eines Rennpferdes und warten schon jetzt mit Spannung auf den ersten Start.

(22.03.2021)