News

Juanito wieder top? Auktionsrennen in Hannover

Der bevorstehende Renntag am Sonntag auf der Neuen Bult steht ganz im Zeichen der Hannoverschen Volksbank.

Im Mittelpunkt der 11 Prüfungen steht der Große Preis der Hannoverschen Volksbank, ein BBAG Auktionsrennen, das mit 52.000 Euro verlockend dotiert ist.

Das Rennen richtet sich an dreijährige Pferde, die 2019 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung der Baden-Badener Auktionsgesellschaft im Auktionsring angeboten wurden. 11 Pferde werden an den Start gehen.

Dominik Moser nannte Juanito, der gerade erst eine Prüfung dieser Art in Düsseldorf für sich entscheiden konnte und erneut Waldimir Panov als Partner haben wird. Juanito läuft seit zwei Starts wieder für sein Heimatgestüt Brümmerhof, ist das Herzenspferd der Familie und hat auch die bis dato größe Gewinnsumme im Feld.

Mit am höchsten eingeschätzt wird Henk Grewes Augustinus, der im Besitz des Syndikats The Glorious Four steht. Der Hengst kam in diesem Jahr fast ausschließlich in Frankreich an den Ablauf und zeigte dort einige gute Formen in besser besetzten Prüfungen. Augustinus wird mit dem mehrfachen Championjockey Andrasch Starke in die Startbox einrücken.

Gestüt Winterhauchs Night Ocean ist in diesem Jahr bereits zweifacher Sieger und der zweite Starter von Trainer Henk Grewe. Er gewann bereits ein Auktionsrennen während der Hamburger Derbywoche. Für Night Ocean ist Eduardo Pedroza vorgesehen. Die heimischen Quartiere vertritt unter anderem Bohumil Nedorosteks Hawk, der bei seinem Debütsieg im Mai eine eindrucksvolle Vorstellung ablieferte und nun mit Bayarsaikhan Ganbat ins Rennen geht.

 

(19.08.2021)