News

Jockey Rene Piechulek auf Wolke Sieben!

Er hat das Vertrauen des Trainers und der Besitzer bekommen, jetzt ist er der Arc-Sieger. Rene Piechulek ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen.

Und hat im 100. Prix de l’Arc de Triomphe einen Weltklasseritt gezeigt.

„Natürlich kann ich das alles hier noch nicht glauben. Erst ganz langsam wird es mir klar…“, so der Jockey in Paris.

„Ich bin natürlich meinem Trainer und den Besitzern des Gestüt Auenquelle, Herrn und Frau Endres und Familie Ellerbracke sehr dankbar, dass sie mir hier diese große Chance gegeben haben und ich sie nutzen konnte.“

Die Emotionen waren für Piechulek unfassbar. 72,5:1 auf Sieg, Torquator Tasso hatten die wenigsten auf dem Schein. Aber: „Ich bin wirklich beeindruckt hier von dem Ambiente und von dem Publikum. Wahrscheinlich kannte mich hier kaum jemand, aber man hat mich quasi adoptiert.“

„Ich bin zum ersten Mal im Arc geritten. Ich werde wahrscheinlich erst morgen verstehen, dass ich hier gewonnen habe. Ich wollte nahe der Spitze sein, als es in die Zielgerade ging. Er hat eine super Endbeschleunigung und das hat er einmal mehr bewiesen."

(03.10.2021)