News

Japan Cup-Triumphator Lando mit 23 Jahren verstorben

Im Alter von 23 Jahren ist am Dienstag der Deckhengst Lando verstorben. In einer Pressemitteilung des Gestüts Ittlingen heißt es dazu: In großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Lando. Er musste am Dienstag wegen einer schweren Darmkolik in die Tierklinik Karthaus eingeliefert werden. Nach erfolgreicher Operation hat er sich beim Aufstehen eine Spiralfraktur im Ellenbogengelenk zugezogen, so dass er leider nicht mehr zu retten war.

Lando ist bis heute das beste Pferd, das wir in unserem Gestüt gezüchtet haben. Er war immer ein herausragender Hengst, mit tadellosem Exterieur, großartigem Interieur, Stolz, Kampfgeist und Härte.

Mit sieben Gruppe I-Siegen, u. a. im Deutschen Derby, zweimal Großer Preis von Baden etc., hat er uns begeistert und schönste Glücksmomente beschert. Er krönte seine Rennlaufbahn mit einem beeindruckenden Sieg im Japan Cup in Bestzeit. Sein Betreuer, Championtrainer Heinz Jentzsch, nannte ihn immer sein bestes Pferd.

Seine Deckhengst-Laufbahn war ebenso von bedeutenden Erfolgen gekennzeichnet. Lando zeugte bis dato insgesamt 14 Gruppe Sieger/-innen, davon allein sieben Gruppe I-Sieger/-innen: Paolini, Donaldson, Epalo, Gonbarda, Intendant, Prince Flori und Scalo.

In der laufenden Rennsaison gab es für Lando auch als Mutterstutenvererber weitere Erfolge. Fünf seiner Töchter zeichneten sich als Mutter von fünf Gruppe-Siegern aus: Altano, Dabbitse, Daytona Bay, Gloomy Sunday, Farhh war sogar Gruppe 1-Sieger.

(21.08.2013)