News

Janina Reese übernimmt Stall von Hans-Jürgen Gröschel

Seit Beginn des neuen Jahres 2021 ist amtlich, was schon lange verkündet worden war. Janina Reese übernimmt mit sofortiger Wirkung den Trainerstab des Altmeisters Hans-Jürgen Gröschel, der damit endgültig das Zepter an seine Nachfolgerin abgegeben hat.

Der Hannoversche Rennverein teilt zu dem Wechsel mit: „Ab sofort übernimmt die junge Trainerin ein Lot von aktuell rund 20 Pferden und bereitet diese auf der Neuen Bult auf künftige Aufgaben vor. Mit der Führung des eigenen Trainingsquartiers verwirklicht sich die 34-jährige einen Traum. Bereits im Alter von 13 Jahren begann sie mit dem Reiten und entdeckte eine Leidenschaft, die ihr gesamtes weiteres Leben prägen sollte. Durch einen Zufall arbeitete sie bereits mit 16 Jahren im Rennstall von Otto Werner Seiler. Bei der Trainerlegende sammelte sie wichtige erste Erfahrungen im Rennsattel.

Als Rennreiterin war die Wedemarkerin dann auch sehr erfolgreich, sie gewann insgesamt 19 Rennen. Im Jahr 2008 folgte der „schicksalhafte“ Wechsel an das Quartier von Hans-Jürgen Gröschel. Vorerst ritt sie als Amateurin in der Arbeit aus und absolvierte nebenbei ein Studium im Fach Business Administration. Seit etwas mehr als drei Jahren ist Janina Reese nun aber schon als Assistenztrainerin am Quartier tätig und somit schon lange viel mehr als die rechte Hand des Altmeisters, der in seiner Trainerkarriere fast 1300 Rennen gewinnen konnte. Im Jahr 2019 legte die 34-jährige dann erfolgreich die Trainerprüfung ab. Für Hans-Jürgen Gröschel begleitete sie unter anderem den zweifachen Galopper des Jahres und heutigen Deckhengst Iquitos bis zum Japan Cup nach Tokio. Dieses Erlebnis war für die Nachwuchstrainerin bislang einer der schönsten Momente im Galopprennsport.  

Der Hannoversche Rennverein e. V. wünscht Janina Reese, dass noch unzählige weitere schöne Momente und natürlich viele Siege folgen werden. Hals und Bein!“

(06.01.2021)