News

"J-Mac" ist Longines World's Best Jockey

James McDonald Foto: turfstock.com
James McDonald Foto: turfstock.com

Der in Neuseeland geborene und in Australien lebende Jockey James McDonald ist der neue Longines World's Best Jockey. „J-Mac“ setzte sich gegen den Briten Ryan Moore durch. McDonald wird im Rahmen einer Zeremonie während des Galadinners der Longines Hong Kong International Races am 9. Dezember im Hong Kong Convention and Exhibition Centre geehrt.

Die Vergabe des Titels basiert auf den Leistungen in den 100 am höchsten bewerteten Gruppe I-Rennen der Welt, die vom Longines World's Best Racehorse Rankings Committee für das jeweilige Jahr ermittelt werden. In die Wertung fließen die Rennen vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 30. November des laufenden Jahres ein. Jockeys erhalten 12 Punkte für einen Sieg, 6 Punkte für einen zweiten Platz und 4 Punkte für einen dritten Platz.

McDonald gewann während der Saison neun der 100 besten Rennen der Welt, allen voran die Cox Plate auf Godolphins Anamoe und die TJ Smith Stakes auf Nature Strip. Insgesamt kommt McDonald 2022 auf 142 Punkte, Ryan Moore, der bereits dreimal als Gesamtsieger hervorging, hat 96 Zähler und der drittplatzierte William Buick steht bei 78 Punkten. Im vergangenen Jahr wurde McDonald Dritter, nun ist er nach Hugh Bowman der zweite in Australien tätige Jockey, der den World’s Best Jockey Award gewinnt.

 

(01.12.2022)