News

Jacksun gewinnt die Tierce in Maisons-Laffitte

Deutscher Sieg im Quinte-Handicap von Maisons-Laffitte.

Für diesen sorgte am Montag der von Michael Figge für Premiere Classe trainierte Jacksun in dem mit 52.000 Euro dotierten Rennen über 2100 Meter. Unter Jockey Antoine Hamelin verwies der fünfjährige Zambezi Sun-Sohn, der zuletzt Ende Oktober des vergangenen Jahres gewinnen konnte, Imprimeur und Zariyano auf die Plätze zwei und drei. Der Sieg des in Riem trainierten Wallachs zahlte lohnende 11,8.

Ebenfalls mit von der Partie war Mario Hofers Hout Bay. Der Whipper-Sohn aus dem Besitz von Guido Schmitt wurde unter Mickael Barzalona Sechster, kam damit zum vorletzten Platzgeld und verdiente 1.560 Euro, mit Prämie sogar knapp 2.000 Euro.

(15.04.2019)