News

Isfahani Vierte im 138. Derby Italiano

Isfahani könnte dritte Siegerin aus der 13 werden
Mit dem 138. Derby Italiano stand am Sonntag auf der Rennbahn Capannelle in der italienischen Hauptstadt Rom das erste europäische Derby in der Saison 2021 auf dem Programm. 14 Pferde kamen in der mit 633.600 Euro dotierten Gruppe II-Prüfung über 2200 Meter an den Start, darunter mit dem von Peter Schiergen für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof trainierten Quello (Sibylle Vogt), und der von Henk Grewe für Darius Racing vorbereiteten Isfahani (Clement Lecoeuvre) auch zwei Pferde aus Deutschland.

Das deutsche Duo schaffte es in dem Klassiker, in dem auch Pferde aus Frankreich und Großbritannien mit von der Partie waren, zwar nicht in die Dreierwette, doch verkaufte sich die als 15,44:1-Außenseiterin gestartete Isfahani bei ihrem erst zweiten Start überhaupt, und als Saisondebütantin alles andere als schlecht, als sie den vierten Platz belegte. Quello, der mit einer Eventualquote von 8,86:1 durchaus gewettet war, war zwar eine zeitlang im Vordertreffen auszumachen, landete am Ende aber nur auf dem achten Rang.

Mit dem Sieg hatten aber beide deutschen Pferde nichts zu tun. Denn der ging an den französischen Gast Toky Gold. Der Kendargent-Sohn aus dem Stall von Satoshi Kobayashi, und dem Besitz von Teruya Yoshida, war nach einem Rennen aus der Reserve in der Zielgeraden das eindeutig stärkste Pferd, und so konnte sich sein Jockey Cristian Demuro schon zeitig für die Fotografen in Pose setzen. Vier Längen Vosprung hatte der als 3,76:1-Favorit gestartete Hengst im Ziel vor dem zweiten Favoriten Juan de Montalban (Roberto Biondi/Alberto Sanna), hinter dem es eineinhalb Längen bis zum zweiten französischen Gast Alastor (Gianluca Bietolini/Vincent Cheminaud) waren. Isfahani, die die einzige Stute im Feld war, war auf der Linie nur einen Hals hinter dem Drittplatzierten.

Für Cristian Demuro war es bereits der fünfte Sieg im Derby Italiano. In den vergangenen sieben Jahren hat lediglich zweimal ein anderer Reiter als er den Italo-Klassiker gewinnen können.

(23.05.2021)