News

Iquitos wird Deckhengst im Gestüt Graditz

Iquitos nach der Ankunft in Graditz
Iquitos nach der Ankunft in Graditz

Iquitos wechselt seinen Standort und wird ab der kommenden Saison im Gestüt Graditz decken. Die Eigentümer des Hengtes - Gestüt Ammerland und  Stall Mulligan - unterzeichneten eine entsprechende Pachtvereinbarung mit dem Gestüt Graditz.

Die beiden Gestüts haben eine entsprechende Pressemitteilung herausgegeben:

„Der Galopper des Jahres 2016 und 2018 und dreifacher Gruppe I – Sieger Iquitos ist ein Adlerflug – Sohn, der mit seinem überragenden Speed insgesamt 22 Gruppe I-Sieger und 36 weitere Gruppe II- und Gruppe III-Sieger inklusive Top-Hengsten wie Waldgeist, Best Solution oder Guignol schlug.

Matthias Tandler, Inhaber der Gestüt Graditz GmbH, zum neuen Deckhengst in Graditz: „Speed und ein großes Herz – das verbindet man mit Iquitos. Dazu als Vater Adlerflug und als Muttervater Areion in Verbindung mit einer gestandenen deutschen Mutterlinie, die Distanz von 1.600 bis 2.400 – es spricht sehr, sehr viel für den Hengst. Unvergessen sein letzter Auftritt im Großen Preis von Bayern vor genau zwei Jahren, als er von letzer Position voller Freude am gesamten Feld vorbeizog.“

Dr. Dominique Rauch, Gestütsleiterin im Gestüt Ammerland: „Wir glauben an diesen Hengst und freuen uns, dass Iquitos mit der neuen Wirkungsstätte vielen Züchtern etwas näher gekommen ist. Seine ersten Fohlen sind sehr viel versprechend und sein Vater Adlerflug hat in diesem Jahr mit Pferden wie In Swoop, Torquator Tasso und Dicaprio erneut bewiesen, was für ein starker Vererber er ist.“  

Neben Lucky Lion wird mit Iquitos in der kommenden Saison also ein weiterer Gruppe I-Sieger in Graditz decken. Langtang, Winterfavorit 2016 und Sohn des viel zu früh verstorbenen Campanologist, wird für die Saison an das Haras Treban in Frankreich verpachtet."

(12.11.2020)