News

Hoppegarten: Fürstin in Love führt Riesenviererwette an

Fürstin in Love

Einiges an Geld kam kurz vor dem Start des als Ausgleich III über 2400 Meter gelaufenen Preis der FiNUM.Private Finance AG noch auf Fürstin in Love. Gutes Geld, wie sich in der Zielgeraden heraustellen sollte. 

Denn von Siegreiter Leon Wolff aus dem Pulk heraus in die Entscheidung geworfen, hatte die vpn Sarka Schütz für Thomas Jander trainierte dreijährige Nutan-Tochter auf einmal so einen großen Vorsprung, dass sie eigentlich sofort als Siegerin hochgezogen war. "Letztes Mal war es etwas zu kurz, da ist sie aber schon gut gelaufen. Heute hat sie gezeigt, dass sie eine Riesensteherin ist, wir hatten eigentlich immer alles im Griff", so Wolff nach dem Rennen (Zum Video).

Von weiter hinten wurde der Außenseiter Power Package (Jan Korpas) noch schnell, die Siegerin war da aber bereits zu Hause. Tandilo, ebenfalls von Schütz trainiert, und Manjaro, beide ebenfalls zu langen Odds ins Rennen gegangen, komplettierten eine fette Viererwette, in der es für einen Euro Einsatz 12206,70 Euro zurückgab. Die Siegerin selbst notierte am Toto nach dem kleinen Gamble bei 6,5:1.

(03.10.2022)