News

Himmel und Geisler agieren in Divonne in großer Form

Die Iffezheimer Trainer erlebten an diesem Samstag in Divonne-les-Bains einen wahrlich großen Tag: Zunächst wurde die immer schon von Waldemar Himmel hocheingeschätzte Nadessa trotz des Nachteils des Jahresdebüts Zweite mit Thomas Beaurain in den Farben von Erika und Waldemar Himmel in einem Hürdenrennen über 3.600 Meter mit einer Dotierung von 11.000 Euro, wobei der Abstand zum Sieger gerade mal einen Hals betrug.

Aus dem gleichen Stall setzte sich dann zum zweiten Mal in dieser Saison Robinia Directa mit eineinhalb Längen in einem Hürdenrennen ebenfalls über 3600 Meter mit Adrien Betron in einem 12.000 er durch. Der Toto zahlte dabei 32:10 auf Sieg und 20:10 auf Platz. Der Abstand betrug leichte zweieinhalb Längen.

Eine halbe Stunde später landete wieder für Trainer Waldemar Himmel und Besitzerin Anke Essig Licorelle in einem weiteren Hürdenrennen (11.000 Euro, 3200 Meter) auf Platz zwei.

Dazu der Kommentar von Trainer-Ehefrau Erika Himmel: „Alles tolle Leistungen über Hürden und ein schönes Geburtstagsgeschenk für mich und Herrn Essig!“

Aber auch der Iffezheimer Kollege Gerald Geisler ging nicht leer aus, denn zum Abschluss des Renntages in Divonne gewann Mister Mackenzie mit Martin Seidl für Besitzer Lucien van der Meulen ein Flachrennen (Course E) über 1700 Meter mit einer Dotierung von 11.000 Euro mit dem zweithöchsten Gewicht. Auf den Sieg gab es 69:10 und auf Platz 29:10.

Für Waldemar Himmel war es der fünfte Treffer im Hindernissport, während es Gerald Geisler bereits auf 21 Jahressiege brachte.

(07.09.2013)