News

"Henry Chase": Deutscher Zuchterfolg bei King-Sieg

Das erste von zwei Gruppe I-Rennen im englischen Sandown, die mit 75.000 Pfund dotierte Close Brothers Henry VIII Novices' Chase, sicherte sich am Samstag der von Alan King vorbereitete Edwardstone.

Händevoll kam der Kayf Tara-Sohn dabei schon an das vorletzte Hindernis und verabschiedete sich auf viele Längen. Auf Rang zwei gab es durch den vom Gestüt Etzean gezogenen und von Collin Tizzard trainierten War Lord einen deutschen Zuchterfolg zu verbuchen.

Der Jukebox Jury-Sohn kam mit jedem der geforderten 3126 Meter immer besser in Gang und letztlich noch mit einer Nase an Third Time Lucki, dem Favoriten des Rennens, vorbei. Für den Sieg kam er allerdings nicht in Frage, 16 Längen waren es bis zum siegreichen King-Schützling.

(04.12.2021)