News

Henk Grewe: "Enttäuscht bin ich nur von Adrian!"

Sechster, Siebter, Achter und Neunter im IDEE 151. Deutschen Derby und das obwohl man mit Wonderful Moon auch den Favoriten gesattelt hatte. Man könnte also davon ausgehen Trainerchampion Henk Grewe hätte am Sonntagabend rundum enttäuscht die Heimreise in den Weidenpescher Park angetreten.

Doch dem war gar nicht so, wie er am „Tag danach“ gegenüber GaloppOnline.de erklärt. „Das Derby ist vielleicht nicht ganz so ausgegangen, wie wir uns das erhofft hatten. Aber in Horn muss halt auch  immer alles passen. Das hat es zum Beispiel bei Wonderful Moon nicht. Die Distanz wurde ihm bei dem schnellen Grundtempo einfach einen Tick zu weit, das konnte er dann auch durch seine Klasse leider nicht mehr ausgleichen. Wir werden mit ihm jetzt wieder kürzere Wege ansteuern. Ein mögliches Ziel könnte der Preis der Sparkassen Finanzgruppe in Baden-Baden sein“, so der 37-jährige über seinen Stallcrack.

Im Bezug auf das sehr schnell gelaufene Rennen gilt laut dem ehemaligen Jockey für Dicaprio in etwa das Gleiche: „Er war eigentlich vom Start weg geschlagen. Auch wenn er sich zum Schluss noch etwas verbessern konnte, kam er mit dem hohen Anfangstempo auf der abgetrockneten Bahn überhaupt nicht zurecht. Im Herbst auf weicher Bahn wird er die Leistung korrigieren. Ich kann mir auch gut vorstellen ihn auf noch weiteren Wegen einzusetzen.“ Einzig die Leistung von Adrian konnte man sich im Stall nicht wirklich erklären: „Wirklich enttäuscht bin ich eigentlich nur von Adrian. Er war nie im Rennen, obwohl er alles passend angetroffen hat. Seine Trainingsleistungen waren andere. Auch mit ihm werden wir es vornehmlich im Herbst auf durchlässigerem Geläuf und auf weiten Wegen probieren. Für ihn gibt es grundsätzlich viele Optionen. Only The Brave ist seine Form ausgelaufen, da gibt es nichts zu meckern. Wichtig ist, dass alle gesund zurück sind und so wie es aussieht den Start gut verkraftet haben. Im nächsten Jahr werden wir es wieder probieren, soviel steht fest“, so Grewe nach entspannter Fahrt zurück in der Heimat.

(13.07.2020)