News

Henk Grewe: Saisonrückblick und Ziele 2021

Henk Grewe

Den Champion-Titel hat Trainer Henk Grewe 2020 erfolgreich verteidigt. Insgesamt 70 Siege, 22 davon auf Black Type-Level und 55 auf deutschem Boden reichten am Ende, um die Kollegen auf Distanz zu halten. Gefeiert werden konnte das Championat aufgrund von Corona in diesem Jahr aber nicht. Trotzdem freut sich der Champ über die erfolgreiche Titelverteidigung:

"Das war wieder ein tolles Jahr für uns. Wir haben viele Grupperennen gewonnen und waren auch im Ausland wieder sehr erfolgreich. Auch wenn wir in ein paar großen Rennen etwas Pech hatten, sind wir im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit dem Erreichten."

Der letzte Renntag des Jahres ist mittlerweile auch Geschichte, weiter geht es aber schon am kommenden Sonntag in Dortmund. Mit Numerion und Carmena wird es dann auch gleich die ersten Grewe-Starter geben.

Henk Grewe: „Die Beiden sind die Ersten, die im neuen Jahr auf Punktejagd gehen. Wir alle freuen uns schon sehr auf die neue Saison. Trotz Corona ist der Stall voll und ich denke, dass wieder viele gute Pferde dabei sind. Sowohl auf die Youngster, als auch auf die Dreijährigen habe ich richtig Mumm. Und wer mich kennt, der weiß, dass meine großen Ziele nach wie vor das Derby und die Diana sind. Darauf werden wir auch in diesem Jahr wieder gezielt hinarbeiten. An dieser Stelle möchte ich auch einmal ein großes Dankeschön an mein gesamtes Team richten. Ihr habt einen tollen Job gemacht.“

Wer nicht bis zum 3. Januar auf einen möglichen Grewe-Sieger warten will, kann sich dessen Saisonrückblick, der mittlerweile fast schon traditionell kurz vor dem Jahreswechsel von seinem Team zusammengeschnitten und normalerweise auf der Weihnachtsfeier des Stalles präsentiert wird, anschauen. Die Weihnachts-Feierlichkeiten fielen 2020 leider auch der Corona-Pandemie zum Opfer. Online findet man den Beitrag hier.

(29.12.2020)