News

Hammer-Hansen dürfte nicht im Derby reiten

Am Sonntag gewann Thore Hammer-Hansen mit Liberty Racings Assistent das Derby-Trial in Hannover.

Ob der in Newmarket arbeitende Reiter auch im Derby (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt) auf dem Grewe-Schützling gesessen hätte, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Mittlerweile hat sich diese Frage aber auch erübrigt, denn Thore Hammer-Hansen dürfte in Hamburg gar nicht reiten. Dies teilte Rüdiger Schmanns, Leiter der Renntechnik bei Deutscher Galopp, am Montag gegenüber der Sport-Welt mit.

Grund hierfür ist nicht die dreitägige Sperre, die ihm die Stewards nach dem Sieg in Hannover aufbrummten, sondern eine Sperre aus England, die vom 1. bis zum 7. Juli läuft. Die deutsche Sperre beginnt dann mit dem 8. Juli und nur für diese Strafe könnte Thore Hammer-Hansen auch seinen Joker ziehen.

 

(20.06.2022)