News

Hamburger Auktionsrennen - Zwei weitere Highlights

Peaches siegt vor Amazing Grace
Peaches siegt vor Amazing Grace

Neben dem IDEE 152. Deutschen Derby und zwei weiteren Gruppe III-Rennen gibt es am Sonntag in Hamburg noch zwei finanziell reizvolle BBAG Auktionsrennen. Mit einer Gesamtdotierung von jeweils 52.000 Euro gibt es hier sogar mehr zu verdienen als auf Gruppe III-Parkett an diesem Tag, da die BBAG auch während der Corona-Pandemie von Rennpreiskürzungen absah.

Das erste Auktionsrennen ist das Rudolf August Oetker Gedächtnisrennen – BBAG Meiler-Auktionsrennen. Elf Pferde laufen, Favoritin ist wohl die von Andreas Suborics vorbereitete Lord of England-Tochter Peaches. Zweijährig gewann sie auf Listenebene, lief dann als Vierte im Schwarzgold-Rennen gut, ehe sie in den German 1.000 Guineas Neunte wurde. Hier sollte nun deutlich mehr drin sein für die Stute. Die Gegner sind der von Roland Dzubasz trainierte New Wizzard und Yasmin Almenräders Flamingo Hollow. Championtrainer Henk Grewe bringt gleich drei chancenreiche Kandidaten an den Ablauf: Surin Beach, Gewinner des Auktionsrennens in München 2020, New Kid in Town und Night Ocean sind die Chancen für Grewe, der 2020 mit Phuket Paradise gewinnen konnte.

Henk Grewe ist auch im Hapag Lloyd-Rennen, dem BBAG Steher-Auktionsrennen über 2200 Meter, gut gerüstet. Der von ihm trainierte Amaron-Sohn Quality Time gilt als Favorit für dieses Rennen. Zu den Hauptkonkurrenten zählen der von Carmen Bocskai vorbereitete Utamaro und die noch sieglosen Imaran (Dr. Andreas Bolte) und Nizami (Andreas Wöhler).

(01.07.2021)