News

"Wir haben weiter große Hoffnungen in sie"

Skyful Sea siegt unter Andrasch Starke

Alle guten Dinge sind drei. Nach den beiden Siegen von Revelstoke und Gold siegte auch im dritten Rennen für die Dreijährugen die Favoritin. Bis auf eine Quote von 1,8 hatten die Wetter die Salomina-Halbschwester Skyful Sea aus dem Stall von Peter Schiergen heruntergewettet.

Und auch die Sea The Stars-Tochter, die unter Stalljockey Andrasch Starke auf der 2100 Meter-Distanz ihren zweiten Lebensstart absolvierte, kam am Ende zu einem leichten Erfolg. Im Mitteltreffen zog die Schiergen-Stute in der Geraden dann aber stark an und wie gesagt einen leichten Treffer entgegen (zum Video).

Mit der gezeigten Leistung war auch Asterblüte-Coach Peter Schiergen sehr zufrieden: "Sie hat wie erwartet gewonnen, hat sich dabei zwar noch etwas dumm angestellt, aber wir haben weiterhin große Hoffnung in sie." Am Toto gab es für die Siegerin, die Markus Klugs Debütanten Bitcoin und Dr. Andreas Boltes Riesenaußenseiterin Funkenmarie auf die Plätze verwies, für einen Euro Einsatz 2,1 Euro zurück.

(06.05.2019)