News

Wohl gute Felder in Hoppegarten-Grupperennen

Sea of Sands
Sea of Sands

Bereits am Sonntag stehen in Hoppegarten mit dem Diana Trial (Gr.II, 2000 m, 44.000 Euro), und dem Derby Trial Frühjahrspreis (Gr.III, 2000 m, 33.000 Euro) zwei Grupperennen auf dem Programm. Auch für diese Rennen stand am Montag der letzte Streichungstermin an, und es sieht nach guten Feldern aus.

Für das Stutenrennen kommen nach der letzten Streichung noch Anoush, Benita, Near Lady (alle Andreas Suborics), Mercedes, Möwe, Nania (alle Roland Dzubasz), Amazing Grace, Elegie, Theodora (alle Waldemar Hickst), Alaskasonne und Tellez (beide Markus Klug), Isfahani (Henk Grewe), sowie die von Jerome Reynier in Frankreich trainierte Stormy Pouss in Frage. Einzges Pferd, das für dieses Rennen bereits mit Reiter abgegeben ist, ist Anoush, die von Lukas Delozier geritten wird. es könnte zudem noch zu einer Nachnennung für diese Prüfung kommen.

Für das Derby Trial sieht es aktuell nach einem Feld von elf Startern aus (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Das aktuelle Aufgebot besteht aus dem Carvalho-Duo Sea of Sands (Lukas Delozier) und Mythico (Maxim Pecheur), den von Henk Grewe trainierten Dolcetto (A.Starke) und Quality Time (x), Markus Klugs Eastsorm (Martin Seidl), Peter Schiergens Lord Charming (Bauyrzhan Murzabayev), den von Andreas Wöhler vorbereiteten Wiesentau (Eduardo Pedroza) und Icamparo (Jozef Bojko), Marcel Weiß' Vallando, Stefan Richters Prairie Snake (x), und Santorini (x) aus dem Stall von Dominik Moser.

(17.05.2021)