News

Gruppesieger Ladykiller gibt Hürden-Debüt

Der ehemals von Andreas Wöhler trainiere Ladykiller gibt am Donnerstagabend in England sein Debüt über Sprünge. Der in Deutschland zum Gruppe III-Sieger aufgestiegene Kamsin-Sohn wird erstmals überhaupt in seiner neuen Heimat starten.

Der vierjährige Wallach aus der Zucht des Gestüts Hachtsee, für deren Rennfarben er auch seine aktive Karriere in Deutschland bestritt und als Highlight das Silberne Pferd (Gr.III) in Hoppegarten gewann, wird inzwischen von David Pipe vorbereitet.

Er startet in einem mit 5800 Pfund dotierten Hürdenrennen über 3184 Meter, das in Southwell ausgetragen wird. Im Sattel des England-Debütanten wird Tom Scudamore sitzen. Er trifft auf sechs Gegner.

(03.09.2020)