News

Grupperennen werden stärker zentral gefördert

Die kostenintensiven Gruppe-Rennen des deutschen Turfs werden ab diesem Jahr stärker zentral gefördert. Das ist eines der Ergebnisse der Präsidiumssitzung des Galopper-Dachverbandes, des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen.

Die Rennvereine sollen in diesem Jahr mit einigen Maßnahmen spürbar gefördert bzw. um Kosten entlastet werden.

Zur Förderung der Gruppe-Rennen heißt es: „Ziel des DVR, der Besitzervereinigung und der BGG war, das züchterisch wichtige, für die Vereine aber schwer finanzierbare Programm der Grupperennen im Jahr 2019 zu erhalten. Hierfür stellt das DVR und die Besitzervereinigung  auf Antrag der BGG maximal folgende weitere Zuschüsse den Veranstaltern von Grupperennen 2019 zur Verfügung, um das Gesamtprogramm der Grupperennen auch in 2019 durchführen zu können.

Regelzuschuss - weitere Zuschüsse - Gesamtzuschuss
Gruppe III - 10.000 Euro - 9.350 Euro - 19.350 Euro
Gruppe II - 10.000 Euro - 11.900 Euro - 21.900 Euro
Gruppe I - 25.000 Euro - 26.350 Euro - 51.350 Euro

Die Gewährung der Fördermaßnahmen durch das DVR e.V. und die Besitzervereinigung setzen voraus, dass die Rennvereine das Rennpreisniveau sowie die Anzahl der Gruppe- und Listenrennen auf dem Niveau des Jahres 2018 erhalten.“

(15.01.2019)