News

Gruppe III-Platzierung für It's Gino-Sohn

Tonya Rogge (2.v.re.) am Samstag in Bremen
Tonya Rogge (2.v.re.) am Samstag in Bremen

Tonya Rogge stand dem Bremer Rennverein lange als Präsidentin vor. Natürlich war auch sie am Samstag beim Comeback-Renntag in der Vahr zugegen.

Als Züchterin und Besitzerin tritt sie unter dem Decknamen des familieneigenen Stalles 5-Stars in Erscheinung und so wird sie am Nachmittag auch interessiert in Richtung Cheltenham geblickt haben. Im mit 160.000 Pfund dotierten Paddy Power Gold Cup der Gruppe III über 4064 Meter startete der vom Stall 5-Stars gezogene Lalor, der zuletzt zweimal angehalten wurde.

Am Samstag nun holte sich der It’s Gino-Sohn aus dem Quartier von Paul Nicholls eine Gruppe III-Platzierung. Unter Harry Cobden machte der 2018 zum Gruppe I-Sieger emporgestiegene neunjährige Wallach im Einlauf noch Boden gut, doch an die vorderen Pferde kam er nicht mehr heran. Der Sieg ging an Midnight Shadow (10) vor Protektorat.

(13.11.2021)