News

Gruppe I-platzierter Alounak nach England verkauft

Alounak
Alounak

Der bis dato in Besitz von Darius Racing stehende und von Waldemar Hickst trainierte Camelot-Sohn Alounak, in diesem Jahr unter anderem Sieger im 64. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gr. III) und Zweiter im Canadian International (Gr. I) wird den Weidenpescher Park in Köln verlassen und seine Karriere fünfjährig in England fortsetzen. Dies teilte Holger Faust, Manager von Darius Racing, am Mittwochmorgen gegenüber GaloppOnline.de mit.

„Alounak ist nach England verkauft worden und wird dort seine Rennkarriere weiter fortführen. Wir gehen davon aus, dass Andrew Balding sein neuer Trainer sein wird, aber bestätigt wurde dies bisher noch nicht. Der Verkauf kam in Zusammenarbeit der Agenturen Stephen Hillen Bloodstock und der HFTB Racing Agency zustande. Im Namen von Besitzer Herrn Dr. Oschmann möchten wir uns auch bei den beiden Trainern Herrn Jean Pierre Carvalho und Herrn Waldemar Hickst und deren Teams für deren gute Arbeit mit Alounak bedanken.“

Gezogen wurde Alounak vom Framont Ltd. und der S.C.E.A des Prairies. Bei der Arqana Vente de Yearlings d'Août 2016 wechselte Alounak für 110.000 Euro in den Besitz von Darius Racing. In seiner bisherigen Laufbahn kam der Hengst 14 Mal an den Start und gewann dabei vier Rennen. Seine Gewinnsumme beläuft sich auf 336.127 Euro, sein aktueller GAG beträgt 97. Seinen letzten Start in den Farben von Darius Racing absolvierte er im Breeders' Cup Turf (Gr. I) in Santa-Anita. Hier wurde er guter Fünfter.

(04.12.2019)