News

Gruppe I-Nennung für Ex-Deutschen Sound

Sound Check (Archiv)
Sound Check (Archiv)

Der von Michael Moroney trainierte Sound ist für den Australian Cup (Gr.I/1,5 Millionen AUD) genannt worden. 

Die 2000-Meter-Prüfüng wird am 6. März in Flemington entschieden. In Deutschland war der Lando-Sohn noch in Ittlinger Farben unter dem Namen Sound Check bekannt.

In Australien war Sound zuletzt gut drauf. Im November war er zunächst Zweiter zu Ashrun in den Hotham Stakes, gleich danach gewann er die zur Gruppe II zählenden Zipping Classic Stakes. Vor einer Woche gab er dann sein Comeback nach zweieinhalb monatiger Pause, in einem Handicap wurde er Sechster.

Sound ist der einzige Ex-Deutsche im Feld, allerdings befinden sie zahlreiche ehemals in Europa trainierte Kandidaten wie Sir Dragonet, Finche oder Young Rascal in der Nennungsliste.

(05.02.2021)