News

Der große Wurf in Köln: Früh übernimmt Gastronomie

Lange war es ein gut gehütetes Geheimnis, jetzt ist es gelüftet und das kann ein großer Wurf für die Rennbahn in Köln-Weidenpesch werden.

Die Kölner Brauerei Früh übernimmt die Gastronomie auf der Bahn! Das hat Rennvereins-Geschäftsführer Philipp Hein beim Mini Experten Tag der Jungen Besitzervereinigung verraten.

Das 1904 gegründete Unternehmen, Cölner Hofbräu P. Josef Früh mit vollständigem Namen, ist in Köln eine Institution, das Früh am Dom eine erste Adresse der Gastronomie in der Domstadt.

Da darf man guten Gewissens davon ausgehen, dass der Biergarten auf der Rennbahn, der eh schon lange zu den Geheimtipps in der Stadt zählte, richtig aufblühen wird. Und das sollte die Rennbahn enorm aufwerten als Veranstaltungsort.

Schon vor einigen Wochen waren immer wieder Früh-LKW auf der Bahn zu sehen. Die offizielle Eröffnung lässt natürlich corona-bedingt noch auf sich warten.

Philipp Hein: „Früh Kölsch steht wie kein anderes Kölsch für Service und Qualität auch im gastronomischen Bereich, mit Referenzen wie dem Früh am Dom sind wir überzeugt, dass wir hier genau den richtigen Partner für den größten und vielleicht schönsten Biergarten in Köln gefunden haben. Wir hoffen, dass sich die Zeit bis zum ersten Früh Kölsch auf der Rennbahn nicht mehr allzu lange ziehen wird und glauben, dass wir auch damit den Rennbahnbesuchern einen wichtigen Mehrwert für den Besuch in Köln verschafft haben.“

(05.03.2021)