News

Griezmann-Tor im WK-Trial - Txope siegt ganz leicht

Einen perfekten geplanten Ausflug nannte es der Bahnsprecher, und das kann man durchaus unterschreiben was den Sieg der in Frankreich trainierten zweijährigen Txope (3,1:1) in Köln angeht. Die Siyouni-Tochter, die in Besitz des Weltklasse-Fußballer Antoine Griezmann steht und im Nachbarland von Philippe Decouz vorbereitet wird gewann im Weidenpescher Park den zur Listenklasse zählenden und mit 22.500 Euro dotierten Ursula Rosendahl-Preis - Winterkönigin Trial in ganz leichter Manier. (zum Video)

Von Siegjockey Jules Mobian zunächst in hintere Regionen beordert, konnte man schon, als es in die Gerade hineinging, erahnen, dass der Sieg nur über die Französin führen würde. Denn sie canterte in der Bahnmitte regelrecht auf. Dann einmal angeschoben, packte sie riesig an und die Frage nach der Siegerin war sofort beantwortet. Im Kampf um die Plätze ging es deutlich enger zu. Den Ehrenplatz sicherte sich nach gutem Schlussakkord Markus Klugs Enjoy The Dream gegen La Estrellita (Michael Figge) und die Co-Favoritin Dishina (Peter Schiergen) zwischen denen am 1500 Meter-Pfosten nicht viel lag.

Jules Mobian nach dem Rennen: "Ich hatte keine Eile, da ich wusste, dass sie einen Riesenspeed hatte und habe sie bewusst zunächst nach hinten beordert. Sie ging die ganze Zeit riesig und hat dann auch toll angepackt. Das ging am Ende leicht." Eine Nennung für die Winterkönigin hat die in Frankreich gezogene Siegerin im Gegensatz zur Zweitplatzierten fast selbstverständlich nicht, man darf gespannt sein, ob ihr Coach sie trotzdem noch einmal nach Deutschland verlädt.

(26.09.2021)