News

Grewe-Zweierwette im Auktionsrennen

Phuket Paradise
Phuket Paradise

Bereits das Hamburger Meiler-Auktionsrennen hatte der von Henk Grewe für Christoph Holschbach und Thomas Krauth trainierte Pukhet Paradise gewonnen. Am Sonntag schnappte sich der Tai Chi-Sohn mit dem Grafenberger BBAG-Auktionsrennen das das ausgefallene Harzburger Auktionsrennen ersetzte, gleich das nächste hochdotierte Rennen.

In der mit 37.000 Euro dotierten 1700 Meter-Prüfung setzte sich der von Stalljockey Andrasch Starke gerittene Hengst, der als 1,8:1-Favorit ins Rennen gegangen war, nach einem Rennen vom dritten Platz aus am Ende leicht gegen seinen Trainingsgefährten Hamaron durch. Platz drei ging an den Außenseiter Lex Luthor vor Tiramisu (zum Video).

Das Rennen hatte lange im Zeichen von Palimero gestanden, denn der Etzeaner versuchte es mit der Ausreisstaktik, lag zeitweise Längen vor dem Feld. 150 Meter vor dem Ziel hatte Phuket Paradise den Pacemaker passiert, dann war die Angelegenheit eigentlich auch entschieden, auch wenn Hamaron noch sehr viel Boden gutmachen konnte. Eineinviertel Längen Vorsprung hatte der Sieger auf der Linie.

"Es war nicht überraschend, das beide vorne waren, die Reihenfolge stimmte auch mit den Eindrücken aus der Arbeit überein. Hamaron lief sehr stark, und braucht wohl doch weitere Wege. Phuket Paradise hat noch eine Nennung für das Hoppegartener Auktionsrennen, aber da hab ich mich mit der Distanz vertan, da suchen wir uns jetzt eine andere Option", so Siegtrainer Henk Grewe nach dem Rennen.

 

(02.08.2020)