News

Grand Prix ohne Hightori: Zahnoperation verhindert Start

Der 129. Große Preis von Baden wir am Sonntag ohne den Supergalopper Hightori entschieden. Am Donnerstag mittag bekam der Internationale Club in Baden-Baden die Nachricht, dass der vierjährige französische Hengst wegen einer Zahnoperation nicht nach Iffezheim kommen werde. Besitzer Gary Tanaka hatte Hightori am Montag extra für das Rennen der Emirates World Racing Series nachgenannt, für einen Betrag von exakt 195.500 Mark. Ein teurer Spass für den in den USA lebenden Asiaten, nachdem nun Hightori keine Chance mehr hat, diesen Betrag durch einen Sieg oder eine Platzierung wieder einzugaloppieren. Gerald Mossé (unser Foto zeigt ihn im Tanaka-Dress) hat nun am Sonntag einen Tag ungeplanten Urlaub.

Hightori war nach seinem dritten Platz in den King Georg VI and Queen Elizabeth Diamond Stakes die ausländische Zugnummer des Rennens, diese Rolle nimmt nun der in England trainierte Morshdi ein, Sieger des italienischen Derbys. Nach der plötzlichen Abmeldung von Hightori purzeln auch die Wettmärkte für das mit 1,7 Millionen Mark dotierte Rennen durcheinander. Nun dürfte es klar sein, dass Sabiango am Sonntag, wenn sich um 16:30 Uhr die Startboxen öffnen, als Favorit auf die Reise des 2400 Meter-Rennens gehen wird.

Andreas Suborics, sein Jockey, hat am Donnerstag bei der Pressekonferenz des Veranstalters sein Ziel deutlich zum Ausdruck gebracht: 'Ich möchte der zweite Weltmeister nach Niki Lauda werden', so Subi über sich und seinen österreichischen Landsmann.

(30.08.2001)