News

Graffard: "Grand Prix de Paris ein logisches Ziel"

Francis-Henri Graffard im Interview
Francis-Henri Graffard im Interview

In Swoop wird nach seinem großen Triumph im Blauen Band erst einmal eine kleine Pause einlegen. Danach kommt der erste Derbysieger von Adlerflug für ein Rennen in Frage, für das er auch schon genannt ist, hat gleichzeitig aber auch eine weitere Option, die besonders die deutschen Turffans freuen dürfte.

Das verriet sein sein Coach Francis-Henri Graffard am Donnerstagnachmittag im Interview mit der Sport-Welt: "Bis September bekommt er eine kleine Pause. Danach ist der Grand Prix de Paris über 2400 Meter ein logisches Ziel, aber auch der Große Preis von Baden ist eine Option."

In ParisLongchamp würde er ausschließlich auf Altersgenossen treffen, denn der Grand Prix de Paris ist ausschließlich für den Derbyjahrgang vorgesehen und wird gerne als das inoffizielle französische Derby angesehen, schließlich geht der Prix du Jockey Club lediglich über 2100 Meter. Hingegen würde er in Baden-Baden auch auf die älteren Pferde treffen. Für das renommierteste deutsche Grand Prix-Rennen müsste In Swoop aber nachgenannt werden.

Ein Start des 19.Schlenderhaner Derbysiegers in Iffezheim wäre jedenfalls aus vielerlei Hinsicht hochspannend. In diesem Jahrtausend gelang lediglich zwei Derbysiegen noch im selben Jahr den Großen Preis von Baden zu gewinnen. Nur Samum (2000) und Kamsin (2008) glückte dieses Kunststück.

In Swoops Vater Adlerflug misslang der Versuch denkbar knapp, denn bei seinem ersten Versuch in Baden wurde als frischer Derbysieger nur Zweiter, knapp geschlagen von Quijano. 2008 wagte er als Vierjähriger einen neuen Versuch, damals war eben jener Kamsin zu stark. Auch In Swoops rechtem Bruder Ito blieb es verwehrt in die Siegerliste des Großen Preis von Baden eingetragen zu werden, denn 2015 wurde er als Favorit einige Stunden vor dem Rennen abgemeldet.

Sollte In Swoop also in Baden starten, wäre die Traditions-Prüfung um eine weitere Geschichte reicher. Aufgrund der besondere Umstände im Jahr kann In Swoop nur eine der beiden Optionen wahrnehmen, denn der 148. Longines Großer Preis von Baden und der Grand Prix de Paris werden diese Saison beide am 13.September entschieden.

Das gesamte Interview mit Francis-Henri Graffard können sie in der am Freitag erschienen Sport-Welt Ausgabe 74 lesen.

(17.07.2020)