News

Goldene Peitsche-Sieger Amico Fritz wechselt

Nach vier Jahren im tschechischen Napajedla Stud, dem Nationalgestüt, wechselt der in Deutschland dreimal auf Gruppe-Ebene siegreiche Amico Fritz den Standort. Ab dieser Saison steht der Fasliyev-Sohn aus dem Besitz der Westminster Race Horses GmbH im Gestüt Hřebčín Střelice. Hier wird er an der Seite von Eagle Top wirken.

"Das Gestüt Střelice zeigte Interesse an Amico Fritz, weil er mit seinen ersten Zweijährigen aus der Tschechischen Republik gefallen konnte. Wir haben uns auf sehr gute Bedingungen geeinigt, die auch dem Besitzer entgegenkommen", sagte Tomas Janda in Vertretung der Westminster Race Horses GmbH. "Amico Fritz‘ Resultate mit dem ersten Napajedel-Jahrgang waren hervorragend. Ich war überrascht, wie gut er im Vergleich zu anderen Vererbern der letzten Jahre abgeschnitten hat. Ich habe auch sehr positive Trainings-Berichte von Amico Fritz-Nachkommen, die noch nicht gelaufen sind, gehört.“  

Amico Fritz deckte einige Zeit auch in Deutschland im Gestüt Harzburg. 2013 wurde er dort aufgestellt. Vor seiner Laufbahn als Stallion startete der heute 16-Jährige in seine Karriere 31-mal, konnte dabei neun Siege erringen und platzierte sich fünf Mal. Auf Gruppe III-Level konnte er sowohl das Benazet-Rennen als auch die Silberne Peitsche gewinnen. Darüber hinaus gewann er mit der Goldenen Peitsche (Gr. II) Deutschlands wichtigste Sprint-Prüfung. Als besonderes sportliches Highlight hat er zudem einen fünften Platz in den zur Gruppe I zählenden Golden Jubilee Stakes in Ascot vorzuweisen. Über seine gesamte Rennkarriere stand Amico Fritz bei Henri-Alex Pantall im Training und hatte einen Höchst-GAG von 96.

(15.01.2022)