News

Golden Light und Clementine: Geht mehr?

Golden Light

Zwei Kölner Siegerinnen machten mit ihren Treffern im Ausgleich III Lust auf mehr.

Zunächst schnappte sich Golden Light den Ausgleich III über 2400 Meter. Die New Bay-Tochter aus Zucht und Besitz von Dr. Christoph Berglar kam als 1,9:1-Favoritin zum Zug. Marco Casamento musste auf der nun zweifachen Saisonsiegerin zwar ordentlich arbeiten, am Ende löste sie sich dann aber noch leicht von Pretty Soldier, der Zweiter wurde. (zum Video)

"Wir machen weiter klein weiter, vielleicht schauen wir im Herbst mal nach einem Listenrennen in Hannover, Stand jetzt, denken wir aber noch nicht dran", so Trainer Waldemar Hickst nach dem Rennen.

Golden Light ist aus züchterischer Perspektive interessant, da sie eine Halbschwester des mehrfachen Gruppesiegers Grocer Jack ist.

Eine halbe Stunde später kam Clementine (Janina Reese) unter Wladimir Panov zu einem relativ leichten Treffer über 1850 Meter. Nach einem Rennen von der Spitze gewann die Stute des Stalls Bergholz, die in der täglichen Arbeit von ihrer Trainerin selbst geritten wird. Am Sonntag war die Trainerin dann auch noch selbst am Führzügel der als 4,4:1-Chance gestarteten Vierjährigen. (zum Video)

(10.07.2022)