News

Golden April galoppiert die Gegner aus den Schuhen

Golden April und Team

Mit einem Heimsieg begann am Sonntag der Renntag in Mannheim. Verantwortlich für den Auftakterfolg in der Sieglosenprüfung für die älteren Pferde (2500 Meter) war das Team Klein/Scardino, das auf der Heimatbahn schon so manchen gemeinsamen Erfolg gefeiert hat.

In den Farben von Britta Gollnick-Uleer war die vierjährige Russian Tango-Tochter Golden April (4,7:1) früh überlegene Ware, nachdem sich Siegreiter Tommaso Scardino mit seiner Partnerin zeitig das Kommando gesichert hatte und sich von dort an des Sieges sicher war: "Sie kann nur galoppieren, aber wenn man sie einmal in Gang hat, ist sie in dieser Klasse nur schwer zu schlagen." (zum Video)

Rang zwei ging an die Favoritin Alianne, die keine Mühe hatte den spät noch gut aufkommenden Camarov in Schach zu halten. Man darf jetzt gespannt sein wie es weitergeht in Seckenheim. Denn in der Regel punkten Trainer Marco Klein und sein Stalljockey nicht nur einmal zu Hause wenn sie richtig in Fahrt sind. Vor vier Jahren gewannen sie sogar einmal gemeinsam vier Rennen auf der heimischen Waldrennbahn.

(26.09.2021)