News

Godolphin Favorit, aber nicht unschlagbar

Henri-Alex Pantall ist Castle Ladys Trainer
Henri-Alex Pantall ist Castle Ladys Trainer

Godolphin war in den vergangenen Tagen wieder einmal in aller Munde. Beim am Samstag zu Ende gegangenen Dubai World Cup-Carnival war die Truppe von Scheich Mohammed wieder einmal hocherfolgreich und am Sonntag könnten die „Blauen“ einen weiteren Sieg einfahren. Dieses Mal in Hoppegarten, wo zum Saisonauftakt der zur Listenklasse zählende Preis des Gestüt Röttgen (25.000 Euro) über die Meile auf der Karte steht.

Henri-Alex Pantall, nicht selten in deutschen Listenrennen der strahlende Sieger, greift mit Godolphins Fountain Of Time (S. Saadi) an. Die Iffraj-Tochter gilt als Favoritin für das Stuten-Rennen, welches sich an vierjährige und ältere Ladys richtet. Doch unbesiegbar ist die Pantall-Stute keineswegs, auch wenn sie mit einem Start im Bauch einen gewissen Konditionsvorteil geltend machen kann.

Die deutschen Rennställe sind jedoch gut gerüstet und können den französischen Erfolg in jedem Fall verhindern. Jens Hirschberger schickt die Auenquellerin Viva Gloria (W. Panov) ins Rennen. Die Reliable Man-Tochter, die sich mit einem vierten Rang in einem Listenrennen in die Winterpause verabschiedete, hat ebenso gute Chancen auf den vollen Erfolg, wie Stefan Richters Listensiegerin Armance (M. Seidl). Bei ihrem Sieg im Großen Preis des Gestüt Fährhof verwies die in Besitz des Stalles Lilofee stehende Schimmel-Stute immerhin den Gruppesieger Wonnemond auf den zweiten Platz. Zu beachten ist ferner Dr. Andreas Bolte für Ralf Nicolay trainierte Nica (R. Piechulek) und auch Serena (C. Henrique), als eine von zwei Starterinnen von Trainer Hans-Jürgen Gröschel, ist auf den vorderen Plätzen denkbar. Gestüt Paschbergs Vierjährige wird in dem Rennen von ihrer Trainingsgefährtin Cabarita (E. Pedroza) begleitet werden.

Komplettiert wird das elfköpfige Feld durch Caesara (J.-P. Carvalho/F. Minarik), Wierland (P.Schiergen/B. Murzabayev), Coppelia (Fr. C. Barsig/M. Cadeddu), Be my Best (T. Potters/B. Ganbat) und Skrei (W. Mongil/L. Delozier).

(04.04.2019)