News

Nach Glanzritt: Pecheur gewinnt Defi du Galop-Lauf

Maxim Pecheur

Maxim Pecheur ist bei den Rennen in der Schweiz kein seltener Gast. Immer,wenn es sich einrichten lässt, reist der Vize-Champion ins Nachbarland, um an den dortigen Rennen teilzunehmen. Und am Dienstag hatte sich die Reise nach Avenches für den 30jährigen mal wieder gelohnt.

Bei seinen ersten beiden Ritten ging der bei Markus Klug in Köln-Heumar beschäftigte Reiter zwar leer aus, doch dann schnappte er sich das Hauptrennen des Tages. Denn nach einem Glanzritt führte Pecheur die von Claudia Erni für das Gestüt Söhrenhof trainierte Stute Vernasca im Grand Prix d'Avenches (achter Lauf der Rennserie "Le Defi du Galop") zu einem leichten Sieg über Andreas Schärers Flying Officer (Karin Zwahlen), und den enttäuschenden Favoriten Moderator (Fabrice Veron) aus dem Stall von Charley Rossi.

In dem mit 20.000 Schweizer Franken (ca. 18.500 Euro) dotierten Rennen über 2400 Meter hatte die als zweite Favoritin, zur Quote von 5,1:1, ins Rennen gegangene Stute im Ziel einen Vorsprung von drei Längen vor dem Zweitplatzierten. Nach einem Rennen aus der Reserve dirigierte Maxim Pecheur sein Pferd zu Beginn der Zielgeraden nach ganz außen an die Rails, während die Gegner innen blieben. Mit langgezogenem Speed kam Vernasca dann ganz leicht zum Zuge.

(27.07.2021)