News

Gewinnt die Königin der Liebe den Klassiker?

Es ist angerichtet zum ersten Stutenklassiker des Jahres. Am Sonntag werden in Düsseldorf die WEMPE 101. German 1000 Guineas entschieden (zum Racebets-Langzeitmarkt).

Zehnmal Deutschland, zweimal Frankreich, das ist die Konstellation im Zwölferfeld des Rennens, das mit 125.000 Euro dotiert ist und damit vorerst die Nummer Eins in der Saison 2021 in Sachen der Dotierung ist.

In den letzten fünf Jahren gab es vier englische Siege, ehe Lancade 2020 den Bann brechen konnte. Trainer Henri-Alex Pantall geht durchaus mit Siegoptimismus an den Start, nachzulesen hier.

Favoritin an den Wettmärkten ist die Königin der Liebe, Reine d’amour (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Die Auenquellerin, trainiert von Marcel Weiß, hat ihre Generalprobe an gleicher Stelle perfekt absolviert, sich gegen Libre durchgesetzt. Und diese Brümmerhoferin ist am Sonntag erneut eine Gegnerin. Rene Piechulek, am Pfingstwochenende hocherfolgreich, wird Libre reiten, weil Wladimir Panov gesperrt ist. Auch Reine d’amour hat mit dem Franzosen Fabrice Veron einen neuen Jockey. Adrie de Vries reitet gemäß Vertrag für den Almenräder-Stall Viadena.

Ein Doppel schickt Peter Schiergen mit Wismar und Novemba ins Rennen. Mit Novemba bietet sich Sibylle Vogt die Chance auf den ersten Klassiker.

In den 1000 Guineas wird am Sonntag die Viererwette ausgespielt, in der es 25.000 Euro Garantieauszahlung gibt.

(27.05.2021)