News

Gestüt Etzean gibt Decktaxe für Japan bekannt

Deutschlands Stallion-Neuzugang Japan wird ab dem kommenden Jahr im Gestüt Etzean decken, das ist seit einigen Tag klar, nun steht auch fest, dass er in seiner ersten Saison als Stallion für einen niedrigen fünfstelligen Betrag verfügbar sein wird.

Marc Sonnenburg vom Gestüt Etzean teilte der Sport-Welt am Freitagmittag mit, dass Japans Decktaxe 11.000 Euro betragen wird.

Der fünfjährige Hengst hatte seine Rennkarriere für das Quartier von Aidan O'Brien erst am vergangenen Sonntag nach Rang acht im Japan Cup beendet.

Der Galileo-Sohn gewann zweijährig ein Gruppe II-Rennen, erzielte als Dreijähriger zwei Gruppe I-Siege im Grand Prix de Paris und dem Juddmonte International, lief außerdem im Epsom Derby auf Rang drei. Auch nach seiner Dreijährigen-Kampagne lief Japan noch mehrfach Gruppe I-platziert.

Japan wird den Platz von Lord of England einnehmen, der insbesondere in diesem Jahr große Erfolge als Vererber feierte, im Herbst aber recht plötzlich aufgegeben werden musste.

(03.12.2021)