News

German 1000 Guineas: Elf nach letzter Streichung

Mylady

Für die 102. Wempe German 1000 Guineas (Gr.II/125.000 Euro) stand am Dienstag die letzte Streichung an, unter anderem blieb die hochgehandelte Mylady (Markus Klug/Andrasch Starke) stehen.

Zehn weitere Ladies verblieben in der 1600-Meter-Prüfung, die am Sonntag in Düsseldorf entschieden wird. Darunter befinden sich auch Kandidatinnen aus dem Ausland.

Txope (Philippe Decouz/Aurelien Lemaitre) aus Frankreich ist bereits mit Jockey angegeben, Jumbly (Roger Charlton) und Fast Attack (Simon Crisford) sind ohne noch Reiter angegeben, im Langzeitmarkt aber schon als Favoritinnen gelistet (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Aus deutscher Sicht überrascht die Reiterverpflichtung bei Lacuna. Ioritz Mendizabal reitet die Stute aus dem Stall von Henk Grewe.

Ebenfalls mit Reiter angegeben sind La Estrellita (Michael Figge/Marco Casamento), sowie die von Peter Schiergen trainierten Villefranche (Bauyrzhan Murzabayev) und Goldana (Sibylle Vogt).

Noch ohne Reiter versehen sind Dishina (Peter Schiergen), sowie Nandina und Mythicara (beide Jean-Pierre Carvalho).

(07.06.2022)