News

Geläuf in Hamburg: "Hat der Bahn gutgetan"

Am morgigen Sonntag beginnt auf der Rennbahn Hamburg-Horn das IDEE Derby-Meeting mit weiteren Renntagen am Mittwoch, Freitag, Samstag und dem Derby-Tag am Sonntag.

Alles ist bereit, auch das Geläuf, wie HRC-Präsident Hans-Ludolf Matthiessen im Interview mit der Sport-Welt zu verstehen gab. "Die Rennbahnprüfungskommission war hellauf begeistert“, so Matthiessen, der sich speziell über die Lösungen zweier Probleme freut. "Wir haben den gesamten Klee auf der Bahn beseitigen können. Dafür brauchten wir die Genehmigung der Stadt, denn man darf nicht einfach so Klee entfernen. Auch dem Maulwurfproblem sind wir Herr geworden. Das alles hat der Bahn gutgetan.“

Weiter sagte er: „Auch die Innenbahn ist voll funktionsfähig. Wir haben hier in Hamburg zwei Sachen, die sonst keiner hat. Zwei Bahnen und die breiteste Bahn in Deutschland. Wir könnten gut acht Meter ausstecken. Gegen ein Unwetter hätten wir aber natürlich keine Chance. Federführend für das Geläuf ist Volker Linde, aber der Mann, der sich jeden Tag um das Geläuf kümmert, ist Waldemar Burgart, unser Bahninspektor. Er wohnt über den Stallungen und kennt hier jeden Halm. Er ist der wichtigste Mann und immer da.“

Das komplette Interview mit Hans-Ludolf Matthiessen lesen Sie in der Sport-Welt-Ausgabe Nummer 60.

 

(25.06.2022)