News

Es geht los - Murzabayevs große Frankreich-Tour

Bauyrzhan Murzabayev

Bauyrzhan Murzabayev reist viel und gerne. Am heutigen Mittwoch hat sich der deutsche Abonnement-Champion der Berufsrennreiter aufgemacht, um die bisher wohl wichtigste Reise seiner Karriere anzutreten.

Es geht nach Frankreich, wo der Kasache ab morgen wieder in den Sattel steigen wird. Zunächst macht er Halt in Chantilly, wo er drei Ritte ausführen wird: St Pantaleon (Nicolas Caullery), Saga Timgad (Marian Falk Weißmeier) und Selen Dolores (Igor Endaltsev) sind seine Engagements auf der Bahn am Schloss.

Weiter geht es am Freitag in Saint-Cloud mit einer Triplette. Techno Music für seinen Chef Peter Schiergen, Analeon (Conny Whitfield) und Papillion T (Gerd Zoetelief) werden dort unter ihm ins Rennen gehen.

Am Samstag geht es dann natürlich nach ParisLongchamp. Alle guten Dinge sind dort nicht drei sondern fünf. Noble Heidi im Prix Dollar (Gr.II) und Dream of Deauville im Prix Haras Bouquetot (beide Peter Schiergen), Vivienne Wells (Bohumil Nedorostek) im Prix du Cadran (Gr.I), Markus Münchs Reshabar im Prix Daniel Wildenstein (Gr.II) sowie Simons King (Marian Falk Weißmeier) im Prix de la Place de la Concorde sind dem 30-jährigen auf der Arc-Bahn anvertraut.

Gipfeln tut alles dann natürlich am Sonntag im Prix de l'Arc de Triomphe, dem immer noch bedeutendsten Pferderennen der Welt, in dem er sich in den Sattel von Andre Fabres für das Gestüt Schlenderhan trainierten Mare Australis schwingen wird. Im Rahmenprogramm reitet er Stand heute noch im Prix de la Place de l'Etoile Nicolas Caullerys Bobydargent.

 

(28.09.2022)