News

Gegen Ältere: Ein Dreijährigen-Sieg im Juni

Petit Marin

Mit dem Derbymeeting in Hamburg erreicht die erste Saisonhälfte mehr oder weniger ihren Höhepunkt.

Nach dem Derby und spätestens dann ab Anfang August, wenn der Henkel-Preis der Diana ebenfalls gelaufen wurde, gehören Rennen, die ausschließlich den Dreijährigen vorbehalten sind, der Geschichte an.

Bisher gab es auf besserem Level, heißt es in Black Type-Rennen nur vereinzelte Aufeinandertreffen, in den Handicaps versuchten sich die Dreijährigen schon recht häufig gegen die Älteren.

Traditionell sagt man, dass sich die Dreijährigen im Handicap früh im Jahr gegen die Älteren schwer tun. Das traf dieses Jahr nur bedingt zu, von den ersten 13 Dreijährigen, die dieses Jahr gegen die älteren Pferde antraten, kamen vier als Sieger vom Geläuf zurück.

Seit dem Frühjahrsmeeting hat sich das Blatt etwas gewendet. Bei 39 Versuchen siegte nur ein Dreijähriger im Handicap gegen die Älteren: Petit Marin (Marcel Weiß) am 11. Juni in Krefeld in einem Ausgleich III über 2050 Meter. 

In Black Type-Rennen sind die Dreijährigen noch sieglos, allerdings waren auch erst in drei Rennen Dreijährige gegen ältere Pferde am Start, das beste Ergebnis erzielte Peace Warrior im Großen Preis der Wirtschaft (Gr.III) als Vierter.

Einen detallierten Blick auf die Dreijährigen-Bilanz gegen die Älteren werfen wir in der am Freitag erscheinenden Ausgabe der Sport-Welt.

 

 

(23.06.2022)