News

"Gamble" Der Prince eröffnet Diana-Renntag

Der Prince (Archiv)
Der Prince (Archiv)

Zum Auftakt am Diana-Renntag stand auf dem Düsseldorfer Grafenberg mit dem Pattex-Rennen eine Zweijährigenprüfung über 1500 Meter auf dem Programm. Bei sieben Debütanten war die Frage nach dem Sieger im Vorfeld natürlich nicht leicht zu beantworten, doch ein Pferd war in den Tagen vor dem Rennen bei den Buchmachern stark gespielt worden.

Die Rede ist von Der Prince,  dem Waldpark-Sohn aus dem Mülheimer Quartier von Axel Kleinkorres und dem Besitz von Erika Ulbricht. Mit einer Eventualquote von 5,2 ging der Hengst unter Adrie de Vries auch als dritter Favorit ins Rennen. Und nach einem Rennen vom dritten Platz aus setzte sich der Kleinkorres-Schützling am Ende leicht gegen den Favoriten Nordstrand durch, hinter dem Quello den dritten Platz belegte (zum Video).

Adrie de Vries:" Er ist ein sehr nettes Pferd mit viel Talent, Axel hat mir schon gesagt, dass ich ihn mit viel Vertrauen reiten kann, er hatte nicht viel schlechter gearbeitet als der Sieger aus dem Kölner Auktionsrennen."

"Er und Timotheus sind schon zwei richtig gute Pferde. Er hätte auch gestern im Kölner Auktionsrennen laufen können, aber das wollten wir beim Debüt nicht machen. Nun läuft er hier im Auktionsrennen", so Siegtrainer Axel Kleinkorres über den aus Fährhofer Zucht stammenden Sieger, der bei der Jährlingsauktion in Baden-Baden 8.500 Euro gekostet hatte.

(02.08.2020)